Wärme durchströmt mich, Liebe erfüllt mich, ich lebe "in-Mitte". Der Steatit, auch Speckstein genannt, ist ein weicher Stein, der inspiriert und jedem Lebewesen viel Freiraum zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung lässt. Daher eignet er sich auch wunderbar für Schnitzarbeiten. Seine weiche Seele macht ihn jedoch auch anfällig. Fällt er und schlägt hart auf, kann es passieren, dass er zerbricht oder Wunden davon trägt. Das macht ihn für mich jedoch nur noch reizvoller, denn er ist, wie unsere Seelen sind: zerbrechlich und weich und doch gleichzeitig stark und wärmend. Behandle einen Steatit so, wie Du möchtest, dass mit Deiner Seele umgegangen wird und er wird es Dir hundertfach spiegeln. So lehrt uns der Steatit auf eine sehr direkte Art und Weise uns selbst zu lieben und zu achten. Steatite sind für mich die lebendigsten aller Steine, was unter anderem daran liegt, dass sie sehr schnell warm werden, wenn man sie in die Hand nimmt.
Wenn ich mit Steatit arbeite, sehe ich mir immer zuerst die Seele des Steins an und versuche dann, diese zum Vorschein zu bringen. Ich nehme mir nie eine bestimmte Form vor, die ich schnitzen will. Die jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Steatit hat mich gelehrt, dass er einfach unter den Händen beim Schnitzen zerbricht, wenn man seinen eigenen Kopf durchsetzten will und nicht auf die Seele und Stimme des Steins hört.
Steatit.  Ein besonderer Stein: Weich. Warm. Lebend. Liebend. Vertrauend.

Ich heiße Anna-Lena und bin eine naturspirituelle Kunsthandwerkerin, die voller Wertschätzung, Respekt und Dankbarkeit mit den Geschenken von Mutter Erde arbeitet. Ich filze, schnitze, male, nähe, häkle, töpfere und noch eine ganze Menge mehr und am liebsten Göttinnen.
Auf meiner privaten Seite "Seelengöttin" möchte ich Dir einige meiner künstlerischen sowie schriftstellerischen Arbeiten vorstellen.